Dokumentation des Einsatzes
 
lfd.Nr. Einsatz mit
Alarmierung
 Datum.  Einsatzart Alarmierung Einsatzkräfte
Anfang Ende
 

10.

 

 

05.04.08


Gemeldet:

Waldbrandübung Bereich 12 Apostel

Am Samstag wurde auf den „12 Aposteln“ in Lorch eine Waldbrandübung durchgeführt.
Es waren die Feuerwehren aus Lorch, Wollmerschied, Espenschied, Ransel, Lorchhausen,
Rüdesheim, Geisenheim, Winkel, Erbach, Rauenthal, Oberwalluf, Bad Schwalbach und
Adolfseck sowie der ELW2 des Rheingau-Taunus-Kreises aus Taunusstein-Hahn und die
Kreisbrandmeister mit dem Kreisbrandinspektor, außerdem das THW Lorch im Einsatz.
Für die medizinische Versorgung wurde vom ASB ein Rettungswagen zur Verfügung gestellt
und um das leibliche Wohl hat sich das DRK Rüdesheim gekümmert.

Organisiert wurde diese größere Übung zusammen mit den Forstbeamten des Hessenforstes
sowie der Revierförsterei Lorch. Gegen 09:15 Uhr wurde die Feuerwehr Lorch mit allen
Ortsteilen per Funkmeldeempfänger und Sirene mit dem Stichwort „Waldbrand“ alarmiert.
Kurz danach wurden Tanklöschfahrzeuge aus dem Rheingau und Bad Schwalbach sowie
das THW Lorch nachgefordert.

Es musste ein Pendelverkehr zur Wasserversorgung eingerichtet werden,
da auf den Waldwegen kein Begegnungsverkehr möglich ist.
Das Wetter der vergangenen Tage hat zudem die Befahrbarkeit erheblich beschwert und
dafür gesorgt, dass manche Stellen kaum noch den Verkehr aufnehmen konnten.
Letztlich kam es aber der Feuerwehr zugute, dass auch die Forstfahrzeuge und Holztransporte
größere Maschinen sind und zumindest die Hauptzufahrtswege größtenteils danach ausgelegt werden.
Die Tanklöschfahrzeuge wurden in Lorch im „Bächergrund“ am Hydranten getankt,
sind dann auf die 12 Apostel gefahren, um die Einsatzstelle, welche durch die Feuerwehren der
Stadt Lorch betreut wurde, mit Wasser zu versorgen und dann über die ehemalige Jugendherberge
wieder zur Wasserentnahme zu fahren. So galt es eine Strecke von 8 km im Einbahnstraßenverkehr
zu bewältigen wofür im Durchschnitt ungefähr 45 Minuten benötigt wurden.
Zeitweise wurden ca. 1000 Liter Wasser die Minute benötigt, um an jedem Rohr genügend
Wasser zur Brandbekämpfung zur Verfügung zu haben.

Bedenkt man, dass der Rheingau-Taunus-Kreis einer der waldreichsten Kreise Hessens ist,
war es eine besondere Herausforderung, eine solche Übung zu planen.
Im Einsatzfall ist unter Umständen die Feuerstelle nicht an einer so gut erreichbaren Stelle,
so dass mehrere Hundert Meter Schlauch verlegt werden müssen und große Wege für die Einsatzkräfte
und die Wasserversorgung zu bewerkstelligen sind.
Diese Art der Brandbekämpfung ist jedoch nur bei Bodenfeuern möglich. Sollte es sich um so genannte
Wipfelfeuer handeln, müsste man den Einsatz von Hubschraubern in Erwägung ziehen.
Diese würden im Einsatzfall durch die Hessische Bereitschaftspolizei bzw. der Bundespolizei mit
Wasserbehältern ausgestattet und können aus der Luft auf ca. 10 m genau eine gezielte
Wasserabgabe möglich machen. Dokumentiert wurden die Einsatzfahrzeuge mit ihren Besatzungsstärken
und ihren Ausrücke- und Fahrzeiten im Einsatzleitwagen des Rheingau-Taunus-Kreises.
Von hier wurde auch der Funkverkehr zwischen den Fahrzeugen, der Leitstelle Rheingau-Taunus-Kreis
und dem Einsatzleiter geregelt. Beobachtet und koordiniert wurde der Ablauf der Übung durch den
Kreisbrandinspektor und den Kreisbrandmeistern. Der Bürgermeister der Stadt Lorch, Jürgen Helbing,
hat sich persönlich ein Bild von der Arbeit „seiner“ Feuerwehr gemacht und war nach Übungsschluss
großen Lobes und Dankes für die geleistete Tätigkeit der Feuerwehren. Die über 100 Einsatzkräfte
trafen sich nach Übungsende im Feuerwehrgerätehaus in Lorch, um sich mit Erbsensuppe für den
teilweise längeren Heimweg zu stärken. Die Feuerwehr Lorch beendete ihren Übungstag mit
Reinigungsarbeiten der Schläuche, Geräte und Fahrzeuge. Außerdem wurde noch die teilweise
verunreinigte Abfahrt von der ehemaligen Jugendherberge gereinigt.

Durch den eigenen „Pressewart“ der Feuerwehr Lorch wurde die Übung mit zahlreichen Fotos
dokumentiert. Diese können hier eingesehen werden.

Bericht mit Fotos Rheingau Echo

Bericht mit Foto Rheingau Center Nachrichten

Bericht mit Foto Wiesbadener Kurier

 

09.12

 

14.45



Lorch 11 Bes. 1/2 mit Lorch 02
Lorch
43 Bes. 1/6
Lorch 22 Bes. 1/5
Lorch 19 Bes. 1/2
Lorchhausen 48 Bes. 1/4
Lorchhausen 19 Bes. 1/1
Ransel 48 Bes. 1/3
Wollmerschied 48 Bes. 1/4
Wollmerschied 19 Bes. 1/2
Espenschied 48 Bes. 1/4
Rüdesheim 11, 22, 24
Geisenheim 22
Winkel 22
Erbach 22
Rauenthal 22
Oberwalluf 22
Bad Schwalbach 21
Adolfseck 49
Thw Lorch 21/10, 37/46, 86/43
Rheingau-Taunus 12
KBI und KBM´s
RTW 87/88
Versorgungszug DRK Rüdesheim.

 
149 Fotos online

alle Fotos © kalbacho.de

zurück zu Einsätze 2008